Anna Peters

Landtagskandidatin Rhein-Sieg-Kreis III/ Euskirchen III (Alfter, Bornheim, Rheinbach, Swisttal und Weilerswist)

Gute Politik setzt für mich die Interessen der Menschen in den Fokus – gerade jetzt nach der Flutkatastrophe. Was brauchen wir hier vor Ort, um ein gutes Leben zu führen? Ich will im Landtag Eure starke soziale Stimme sein und den Wiederaufbau unserer Heimat begleiten. Außerdem mache ich mich stark für kostenlose Bildung von der Kita bis zum Meister; für eine hochwertige Kita- und OGS-Betreuung; für eine bessere personelle Ausstattung unserer Schulen und eine schnellere Digitalisierung in der Bildung.

Um auf Landesebene etwas verändern zu können, brauche ich Eure Stimme bei der Landtagswahl am 15. Mai 2022.

Ich bin 36 Jahre alt, selbständig, Mutter, verheiratet. Politisch aktiv bin ich schon seit einigen Jahren und seit 2008 in der SPD. In Bornheim-Ort bin ich die erste direkt gewählte SPD-Frau im Stadtrat. Wenn ich nicht gerade als Rats- und Kreistagsmitglied politisch unterwegs bin, verbringe ich meine Freizeit mit meinem fünfjährigen Sohn, meinem Mann Andreas und unserem Hund im Grünen oder auf dem Rad. Mehr über mich und meine politische Arbeit erfahren

Meine Schwerpunktthemen für die Landtagswahl

Anna Peters im WDR-Kandidatencheck

Aktuelle News & Pressemeldungen

Meine letzten Beiträge auf Facebook:

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
5 days ago
Anna Peters

Der Internationale Frauentag ist für uns alle da – kommt und seid laut gegen rechtsextreme Politik!

Es ist guter Brauch, dass die Bornheimer Kommunalpolitikerinnen zum Internationalen Frauentag eine gemeinsame Aktion durchführen. Dass wir dieses Jahr gemeinsam zu einer Demonstration gegen Rechtsextremismus aufrufen, hat seinen guten Grund:

Rechtsextremismus richtet sich gegen unsere Gesellschaft in ihrer Vielfalt – auch besonders gegen Frauen! Rechtsextreme Parteien bedrohen Errungenschaften, die unsere Gesellschaft hart erkämpft hat – sexuelle und berufliche Selbstbestimmung, finanzielle Unabhängigkeit, politische und gesellschaftliche Teilhabe sowie Integration und Inklusion.

Unabhängig von unserer politischen Farbe sagen wir Bornheimer Demokratinnen lautstark NEIN zu den frauenfeindlichen und rückwärtsgewandten Positionen rechtsextremer Parteien. Finger weg von Frauenrechten!

Am 8. März schlagen wir deshalb Alarm gegen rechtextreme Positionen mit dem, was wir alle zur Hand haben: Töpfe und Pfannen!
Egal ob Frau, Mann oder divers - schließ Dich uns an am 8. März um 16:30 Uhr auf dem Peter-Fryns-Platz in Bornheim.

Stellvertretend: Maria Koch (GRÜNE), Gaby Kretschmer (CDU), Anna Peters (SPD), Elisa Färber (FDP), Dilara Görgen (Integrationsausschuss)
... See MoreSee Less

Der Internationale Frauentag ist für uns alle da – kommt und seid laut gegen rechtsextreme Politik!

Es ist guter Brauch, dass die Bornheimer Kommunalpolitikerinnen zum Internationalen Frauentag eine gemeinsame Aktion durchführen. Dass wir dieses Jahr gemeinsam zu einer Demonstration gegen Rechtsextremismus aufrufen, hat seinen guten Grund:

Rechtsextremismus richtet sich gegen unsere Gesellschaft in ihrer Vielfalt – auch besonders gegen Frauen! Rechtsextreme Parteien bedrohen Errungenschaften, die unsere Gesellschaft hart erkämpft hat – sexuelle und berufliche Selbstbestimmung, finanzielle Unabhängigkeit, politische und gesellschaftliche Teilhabe sowie Integration und Inklusion.

Unabhängig von unserer politischen Farbe sagen wir Bornheimer Demokratinnen lautstark NEIN zu den frauenfeindlichen und rückwärtsgewandten Positionen rechtsextremer Parteien. Finger weg von Frauenrechten!

Am 8. März schlagen wir deshalb Alarm gegen rechtextreme Positionen mit dem, was wir alle zur Hand haben: Töpfe und Pfannen!
Egal ob Frau, Mann oder divers - schließ Dich uns an am 8. März um 16:30 Uhr auf dem Peter-Fryns-Platz in Bornheim.

Stellvertretend: Maria Koch (GRÜNE), Gaby Kretschmer (CDU), Anna Peters (SPD), Elisa Färber (FDP), Dilara Görgen (Integrationsausschuss)Image attachment
7 days ago
Anna Peters

Zusammen für Demokratie 🤝 Heute habe ich mit meiner Familie, meiner SPD und schätzungsweise 1500 Menschen zusammen für ein buntes und tolerantes Bornheim auf dem Dorfplatz in Kardorf demonstriert 🏳️‍🌈 Danke an die Organisatoren der Veranstaltung für das abwechslungsreiche Programm, die starken Reden u.a. von @christoph_becker_bornheim, die charmante Moderation von Bruno Schrage und das musikalische Rahmenprogramm ❤️ Und danke an die Polizei und das Ordnungsamt von @bornheim_ming_stadt_met_haetz, die am Rande für einen sicheren Ablauf gesorgt haben. 🙏

#bornheim #bornheimnrw #zusammenfürdemokratie
... See MoreSee Less

2 weeks ago
Anna Peters

Beigeordnetenwahl: SPD gratuliert Alice von Bülow und Robert Lehmann 👏

In der Ratssitzung am 21. Februar wählten die Ratsmitglieder mit Robert Lehmann einen neuen technischen Beigeordneten. Lehmann tritt damit im Mai die Nachfolge von Manfred Schier an, der das Wahlamt 20 Jahre bekleidet hat und bald in den wohlverdienten Ruhestand geht.

„Wir gratulieren Herrn Lehmann herzlich und freuen uns auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit für unser Bornheim!“ kommentieren die beiden SPD Co-Fraktionsvorsitzenden Anna Peters und Wilfried Hanft die Wahl.

Neben der Wahl des technischen Beigeordneten stand auch die Wiederwahl der Sozialdezernentin Alice von Bülow auf der Tagesordnung. Ihre achtjährige Amtszeit endet am 15. August 2024. Nach den Vorgaben der NRW-Gemeindeordnung ist eine Wiederwahl ab sechs Monaten vor Ende der Amtszeit möglich, von einer Ausschreibung der Stelle kann dann abgesehen werden. Von dieser Option hat der Stadtrat in seiner Februarsitzung nun Gebrauch gemacht. Alice von Bülow wurde dabei in geheimer Abstimmung von der Mehrheit der Ratsmitglieder im Amt bestätigt.

„Wir gratulieren Lissi von Bülow herzlich zu ihrer sehr verdienten Wiederwahl. In ihrer achtjährigen Tätigkeit für die Stadt Bornheim hat sie bewiesen, dass sie und ihr Dezernat auch immense Herausforderungen, wie die Schaffung von Kita-Plätzen und die Unterbringung und Versorgung Geflüchteter meistern können. Wir danken ihr und ihrem Team für die sehr gute Zusammenarbeit in der Vergangenheit und freuen uns, dass sie uns weitere acht Jahre als Sozialdezernentin erhalten bleibt“ kommentieren Wilfried Hanft und Anna Peters die Wiederwahl.

Die gesamte PM ist auf spd-Bornheim.nrw zu finden.
#bornheim #bornheimnrw #spdbornheim
... See MoreSee Less

Beigeordnetenwahl: SPD gratuliert Alice von Bülow und Robert Lehmann 👏

In der Ratssitzung am 21. Februar wählten die Ratsmitglieder mit Robert Lehmann einen neuen technischen Beigeordneten. Lehmann tritt damit im Mai die Nachfolge von Manfred Schier an, der das Wahlamt 20 Jahre bekleidet hat und bald in den wohlverdienten Ruhestand geht.

„Wir gratulieren Herrn Lehmann herzlich und freuen uns auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit für unser Bornheim!“ kommentieren die beiden SPD Co-Fraktionsvorsitzenden Anna Peters und Wilfried Hanft die Wahl.

Neben der Wahl des technischen Beigeordneten stand auch die Wiederwahl der Sozialdezernentin Alice von Bülow auf der Tagesordnung. Ihre achtjährige Amtszeit endet am 15. August 2024. Nach den Vorgaben der NRW-Gemeindeordnung ist eine Wiederwahl ab sechs Monaten vor Ende der Amtszeit möglich, von einer Ausschreibung der Stelle kann dann abgesehen werden. Von dieser Option hat der Stadtrat in seiner Februarsitzung nun Gebrauch gemacht. Alice von Bülow wurde dabei in geheimer Abstimmung von der Mehrheit der Ratsmitglieder im Amt bestätigt.

„Wir gratulieren Lissi von Bülow herzlich zu ihrer sehr verdienten Wiederwahl. In ihrer achtjährigen Tätigkeit für die Stadt Bornheim hat sie bewiesen, dass sie und ihr Dezernat auch immense Herausforderungen, wie die Schaffung von Kita-Plätzen und die Unterbringung und Versorgung Geflüchteter meistern können. Wir danken ihr und ihrem Team für die sehr gute Zusammenarbeit in der Vergangenheit und freuen uns, dass sie uns weitere acht Jahre als Sozialdezernentin erhalten bleibt“ kommentieren Wilfried Hanft und Anna Peters die Wiederwahl.

Die gesamte PM ist auf spd-Bornheim.nrw zu finden.
#bornheim #bornheimnrw #spdbornheim
Load more
Über mich

Im Kreistag und Stadtrat setze ich mich bereits heute für einen lebenswerten, sozial gerechten und fortschrittlichen Rhein-Sieg-Kreis ein.

Welche Themen brennen Euch unter den Nägeln? 

Gemeinsam mit Euch möchte ich unsere Heimat voranbringen und noch lebenswerter gestalten.

Ich freue mich daher auf Eure Gedanken und Wünsche für Bornheim, Alfter, Rheinbach, Swisttal und Weilerswist.

Die Ideen und das Wahlprogramm der NRWSPD findet man übrigens hier zum Download.

Als berufstätige Mutter kenne ich die Herausforderungen und Sorgen junger Familien. Daher liegt mir ein kinder- und familienfreundlicher Rhein-Sieg-Kreis besonders am Herzen.

Nachgefragt

Das sagen meine Mitmenschen in Bornheim über mich:

“Anna setzt sich für gebührenfreie Kitas ein. In Bornheim konnte sie die anderen Ratsmitglieder zuletzt überzeugen, einen Teil der Kita-Beiträge auf den Haushalt umzulegen. Damit sind weitere Senkungen der Beiträge für die Eltern machbar.“

Wilfried Hanft, Ortsvorsteher Brenig

“Anna Peters geht auf Augenhöhe und hat sowohl die Sache als auch den Menschen im Blick. Sie nimmt sich Zeit, und das nicht nur für diejenigen, die sie gewählt haben. Sie hört zu, kommuniziert offen, geht mit Empathie und Logik die Themen an, damit notwendige politische Kompromisse mit einem Win-Win ausgehen. ”

Dorothee Schwolgin

Peter
"Auf Bundesebene bin ich kein SPD-Wähler, aber Anna hat mich mit ihrer Persönlichkeit und ihrem Ansatz überzeugt, sie als Lokalpolitikerin zu wählen. Ich bin überzeugt, dass sie viele sinnvolle Projekte für Bornheim umsetzen wird."

Peter Ungermanns

"Anna brennt für ihre politische Arbeit und ihre Begeisterung ist schnell ansteckend. Sie ist für mich eine große Motivation und Inspiration, Dinge anzupacken und etwas bewegen zu können, um unsere Welt ein wenig besser zu machen. Sie investiert mit einer unglaublichen Energie, viel Ausdauer und Geduld einen Großteil ihrer Freizeit in ihre ehrenamtliche Politik - das ist alles andere als selbstverständlich."

Manuela Thelen